Internationales Steuerrecht

Wir beraten Sie zu Fragestellungen im internationales Steuerrecht:

  • Beratung zur Steuerpflicht in Deutschland
  • Steuerliche Betreuung Ihrer Betriebsstätte in Deutschland
  • Vermeidung von Doppelbesteuerung

Unsere Kanzlei berät Sie zu internationalen Sachverhalten und grenzüberschreitenden Berührungspunkten im Steuerrecht.

Unsere Mandanten sind Unternehmen sowohl aus Deutschland, welche Berührungspunkte im Ausland haben, als auch ausländische Mandanten, welche in Deutschland einen Schwerpunkt ihrer Geschäftstätigkeit haben. Dies stellt an die Unternehmen besondere Herausforderungen steuerlicher Art. Denn auch in dem Fall, in welchen Steuerpflichtige mit Sitz in Deutschland eine entgeltliche Tätigkeit im Ausland aufnehmen, sind sie unter Umständen beschränkt steuerpflichtig. Im Gegensatz dazu sind Unternehmen oder Personen, welche im Ausland ihren Geschäfts- oder Wohnsitz haben und in Deutschland Geschäfte betreiben unter Umständen mit ihrem Einkommen in Deutschland steuerpflichtig. Durch einen Rechtsanwalt und Fachanwalt im Steuerrecht sollte vor der Aufnahme einer grenzüberschreitende Tätigkeit geklärt werden, inwieweit eine Steuerpflicht besteht, um sich nicht einer erhöhten Besteuerung oder sogar einem Steuerstrafverfahren auszusetzen. Wenn bereits eine Steuerstraftat vorliegt, sollte anwaltlich die Möglichkeit einer strafbefreienden Selbstanzeige in Erwägung gezogen werden, wenn Einnahmen nicht erklärt worden sind.

Das internationale Steuerrecht beantwortet die Frage, welcher Staat, für welche Einkünfte ein Besteuerungsrecht hat. Zudem soll auch die Doppelbesteuerung vermieden werden. Dazu bestehen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und anderen Staaten zahlreiche Doppelbesteuerungsabkommen. Die Doppelbesteuerungsabkommen regeln das Besteuerungsrecht an Ertragssteuern und auch an der Erbschaft- und Schenkungsteuer.

Innerhalb der Europäischen Union hat sich das Europäische Steuerrecht herausgebildet. Neben einzelnen Richtlinien wie der Fusionsrichtlinie zur Besteuerung von Eigentümerwechseln und Beteiligungen bei juristische Person, der Mutter-Tochter-Richtlinie zur Vermeidung der Doppelbesteuerung stellen europarechtlich garantierte Grundfreiheiten sowie das Diskriminierungsverbot wichtige Grundsätze dar.

Unsere Rechtsanwaltskanzlei berät Sie in zur Frage der internationalen Steuerpflicht. Wir helfen Ihnen bei Fragestellungen zur Doppelbesteuerung, zu einer Betriebsstätte in Deutschland und übernehmen die Steuerberatung der Tochterunternehmen in Deutschland, deren Gründung sowie M&A-Transaktionen.

Jetzt direkt Termin vereinbaren

Oder Kontaktieren Sie uns wegen Ihres Anliegens


    Kontakt:Wittelsbacherstraße 18 | 10707 Berlin 030 407 417 31info@bildt-law.de