Der Geschäftsführer haftet grundsätzlich nicht für die Schulden der GmbH. Als Vertreter der GmbH muss er dennoch die finanziellen Interessen der Gesellschaft wahren. Kommt er dieser Pflicht nicht nach, bestehen Haftungsmöglichkeiten mit dem persönlichen Vermögen des Geschäftsführers.

Dem Geschäftsführer obliegt die Geschäftsführung der GmbH. Nach dem Grundsatz der ordnungsgemäßen Geschäftsführung muss er dabei die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes anwenden. Gegenüber der Gesellschaft haftet der Geschäftsführer, wenn er sich einen Vermögensvorteil zum Nachteil der Gesellschaft verschafft. Pflichtverletzung kann die Nutzung oder Entzug des Gesellschaftsvermögen für private Zwecke des Geschäftsführers sein. Weiterhin kann er zivilrechtlich in Anspruch genommen werden, wenn der Straftaten zum Nachteil der Gesellschaft begeht.

Haftung des Geschäftsführers in der Insolvenz

Ein Haftungsrisiko besteht bei einer Krise und einer drohenden Insolvenz der GmbH. Es besteht die Möglichkeit der zivilrechtlichen und strafrechtlichen Haftung, wenn der Geschäftsführer nicht oder nicht rechtzeitig einen Insolvenzantrag stellt. Dabei kann der Geschäftsvor sowohl gegenüber der Gesellschaft selbst als auch gegenüber den Gläubigern der Gesellschaft persönlich haften.

article-img

Haftung gegenüber dem Finanzamt und den Sozialversicherungsträgern

Der Geschäftsführer der GmbH hat dafür Sorge zu tragen, dass Steuern und Sozialversicherungsabgaben ordnungsgemäß abgeführt werden. Er muss dafür einstehen, dass die Umsatzsteuervoranmeldungen, Sozialversicherungsmeldungen und die Lohnsteueranmeldungen abgegeben werden und die Steuern und Sozialversicherungsabgaben abgeführt werden. Für den Fall, dass der Geschäftsführer diese Pflicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt ist ein Fall der persönlichen Haftung des Geschäftsführers vorgesehen.

Jetzt Termin vereinbaren
article-img

Haftung eines faktischen Geschäftsführers

Darüber hinaus besteht eine Haftung des faktischen Geschäftsführers. Ein faktischer Geschäftsführer ist eine für die Gesellschaft handelnde Person, wenn diese nicht ordnungsgemäß als Geschäftsführer bestellt und im Handelsregister eingetragen worden ist. Wenn der faktische Geschäftsführer dann nach außen für die Gesellschaft tätig wird, haftet er für Schäden, welche er der Gesellschaft oder Dritten zufügt.

Ob tatsächlich ein Fall einer möglichen Haftung des Geschäftsführers vorliegt, kann einem Gesellschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt überprüfen. Wir vertreten außergerichtlich und gerichtlich Geschäftsführer, welche wegen einer Haftung in Anspruch genommen worden sind.

Jetzt Termin vereinbaren

Oder kontaktieren Sie uns jetzt direkt


    Kontakt:Wittelsbacherstraße 18 | 10707 Berlin 030 407 417 31info@bildt-law.de